Verpflegung

Alle wichtigen Fragen und Antworten rund ums Essen

Häufige Fragen

Du hast eine Frage und findest hier keine Antwort? Schreib uns an verpflegung@lala2024.de Das Verpflegungsteam wird sich daraufhin zeitnah bei dir melden.

Wer besorgt das Essen?

Sämtliche Lebensmittel für die Hauptmahlzeiten werden zentral vom Verpflegungsteam beschafft und bereitgestellt:

  • Frühstück – Brot & Müsli, süß & herzhaft und verschiedene abwechselnde Ergänzungen
  • Mittagessen: Brot, Aufstriche und verschiedene Rohkostsalat und wechselnde Nachtische
  • Warmes Abendessen
  • Obst für zwischendurch, ab und an mal einen Snack Außerdem besorgen wir die Grundzutaten für je 1x Stockbrot und 1x Chai je Kochgruppe.

Wer legt fest, was es zu essen gibt?

Das Verpflegungsteam hat im Vorfeld des Lagers gemeinsam mit erfahrenen Großgruppenköch*innen einen Menüplan erstellt. Er gilt für das gesamte Lager und ist Grundlage für die Bestellung der Lebensmittel. Für jedes Mittag- und Abendessen gibt es ein Rezept und die zugehörigen Zutaten. Die Lagerköch*innen können sich an diese Rezepte halten – oder selbst kreativ werden und aus den vorhandenen Lebensmitteln etwas anderes zaubern. Das ist gänzlich euch überlassen.

Was gibt's denn nun zu essen?

Die Rezepte für das Lager erarbeitet das Verpflegungsteam zusammen mit dem Team der Mitarbeitendenverpflegung. Auf Basis der Landesversammlung 2022 sind alle Landesveranstaltungen vegetarisch. Auf dem Landeslager wird die Verpflegung zu großen Teilen vegan sein. Außerdem orientiert sich das Verpflegungsteam an Nachhaltigkeitskriterien wie saisonal & regional, bio, fair und müllreduziert. Das Verpflegungsteam kümmert sich um die Beschaffung der Lebensmittel und prüft, welche Lieferanten welche Zutat in welcher Menge zu welchem Preis liefern können. Wenn das Verpflegungsteam all das zusammengestellt und mit unserem Budgetrahmen abgeglichen hat, zurren sie die Rezepte fest. Im Juli wird das Verpflegungsteam das Rezeptbuch an die Kochgruppenköch*innen verteilen. So oder so gilt: Es wird während des Lagers sicherlich die ein oder andere kurzfristige Änderung geben, weil ein Lieferant zu viel oder zu wenig von einer Zutat geliefert hat, die Preise sich kurzfristig signifikant geändert haben oder es einen Ernteausfall gibt. Bleibt also flexibel und locker. Wir versuchen das auch ;)

Was ist mit Personen, die sich vegan ernähren?

Die Verpflegung auf dem Lager wird zu großen Teilen bereits vegan erfolgen. Dort, wo doch mal auf tierische Produkte wie Käse oder Milch zurückgegriffen wird, ist das in den Rezepten vermerkt und wird eine Alternative für die Veganer*innen in eurer Kochgruppe zur Verfügung gestellt. Damit ihr möglichst wenig Zusatzaufwand beim Kochen habt, versuchen wir die Rezepte so zu gestalten, dass die kritischen Zutaten erst am Ende oder von jedem selbst hinzugegeben werden können.

Was ist mit Personen, die Allergien und/oder Lebensmittelunverträglichkeiten haben?

Das Verpflegungsteam weiß anhand eurer Anmeldung, wie viele Personen in eurer Kochgruppe welche Unverträglichkeit(en) haben. Bei der Ausgabe der Lebensmittel und Zusammenstellung wird dies berücksichtigt. Je nach Fall gibt es dann entweder für die Betroffenen abgewandelte Rezepte oder andere Zutaten. Für euch bedeutet das: Ihr müsst euch diesbezüglich um nichts kümmern außer darum, dass bei der Anmeldung alle Allergien und Unverträglichkeiten korrekt angegeben sind. Bitte haltet euch beim Kochen an die Hinweise zu Rezept & Zubereitungsreihenfolge. Das Verpflegungsteam besorgt auch die Ersatzprodukte für Glutenunverträglichkeiten, d.h. glutenfreie Nudeln und glutenfreies Brot. Die Haferflocken (zum Frühstück) können möglicherweise "Spuren von Gluten" enthalten.

Was passiert, wenn mal was übrig bleibt?

Es sind Lebensmittel oder Essensreste übrig geblieben, die ihr selbst noch verzehren oder verarbeiten möchtet? Dann lagert diese "tiersicher" in eurem Küchenzelt. Das Verpflegungsteam prüft aktuell noch, ob es euch Kühlmöglichkeiten in sehr begrenztem Umfang für Essensreste zur Verfügung stellen kann.
Für die Resteverwertung von Klassikern wie altem Brot werden wir euch zudem noch ein paar extra Rezepte mit ins Rezeptheft packen.

Was ist, wenn die Menge an Lebensmitteln für eure Kochgruppe ständig zu viel/zu wenig ist?

Wenn ihr merkt, dass ihr ständig zu viel (oder auch zu wenig) Essen habt, meldet das bitte dem Verpflegungsteam bei der Lebensmittelausgabe zurück. Dann können sie die Mengen anpassen und so dafür sorgen, dass a) weniger Lebensmittel verschwendet werden oder b) niemand mehr hungern muss. Apropos Lebensmittelverschwendung:

  • Wenn ihr direkt bei der Lebensmittelausgabe etwas in eurer Kiste entdeckt, das ihr nicht oder nicht in den Mengen benötigt, z.B. weil es von den Vortagen noch übrig ist, könnt ihr das direkt dort lassen. Dann wird es in den großen Vorrat gepackt oder es geht an andere Kochgruppen, denen genau das noch fehlt.
  • Falls das Verpflegungsteam die Rezepte mitunter nochmal kurzfristig anpassen muss, findet ihr die angepassten oder neuen Rezepte dann als Kistenpost in den Kisten mit den Lebensmitteln. Ihr müsst also nicht selbst kreativ werden; nur ein bisschen flexibel bleiben.

Wer kocht?

Gekocht wird in den Kochgruppen in den Teillagern. Ihr kennt das Konzept schon vom Bundeslager 2022. In einer Kochgruppe sind zwischen 30 und 50 Personen. Jede Kochgruppe braucht ein Küchenteam und eine vollständig ausgestattete Lagerküche. Je Küchenteam empfiehlt das Verpflegungsteam zwei Vollzeit-Köch*innen plus zwei bis vier Helfer*innen, die v.a. beim Schnibbeln des Gemüses unterstützen. Die Köch*innen haben im Idealfall bereits Erfahrung im Bekochen von großen Gruppen gesammelt und wissen, welche Besonderheiten eine Lagerküche so mit sich bringt. WICHTIG: Wer kocht, kann tagsüber nicht am Programm teilnehmen, denn das Kochen wird teilweise parallel zum Programm erfolgen.

Wann gibt's Essen?

Wann genau ihr in eurer Kochgruppe frühstückt, zu Mittag und zu Abend esst, ist selbstverständlich euch überlassen. Damit ihr ausreichend Zeit zum Spülen des Geschirrs habt und pünktlich zu den Workshops oder anderen Programmpunkten damit fertig seid, empfehlen wir euch folgende Essenszeiten:

  • Frühstück von 8-9 Uhr
  • Mittagessen von 13-14 Uhr
  • Abendessen von 19-20 Uhr Für die Küchenteams bedeutet das, dass ihr mit der Vorbereitung des Mittagessens am besten gegen 11 Uhr und mit der Vorbereitung des Abendessens gegen 17 Uhr starten solltet. Ein erster Zeitplan für Küchenteams mit dem Lagerprogramm, den Zeiten für die Lebensmittelausgabe und den empfohlenen Essens- und Kochzeiten wird noch bereit gestellt.

Wie kommen wir an die Lebensmittel?

Die Lebensmittel werden je Kochgruppe zusammengestellt und in Kisten gepackt. Die Kisten werden 2x am Tag ausgegeben:

  • morgens von 06:30-07:30 Uhr mit allem, was ihr für Frühstück & Mittagessen braucht
  • nachmittags von 14:00-15:00 Uhr mit allem, was ihr fürs Abendessen und den Nachtisch braucht (Am Anreisetag ist die Lebensmittelausgabe bis 18:00 Uhr geöffnet.) Die Ausgabe erfolgt zentral im Verpflegungszelt. Wichtig
  • Die Kisten für die Lebensmittel bekommt ihr von uns (ohne Pfandsystem).
  • Die Anzahl der Kisten ist so berechnet, dass immer ein Teil der Kisten beim Verpflegungsteam ist, damit die Kisten für die folgende Mahlzeit gepackt werden können. Deshalb sind wir darauf angewiesen, dass ihr leere Kisten immer wieder zum Verpflegungszelt zurückbringt und diese nicht in eurem Küchenzelt bunkert. Damit das klappt, gilt ein einfaches Prinzip: Nur, wer leere Kisten zurückbringt, darf volle mitnehmen.

Wie kommen die Lebensmittel zur Kochgruppe ins Teillager?

Für den Transport der Lebensmittel von der zentralen Ausgabestelle im Verpflegungszelt zum Teillager sind die Küchenteams verantwortlich. Da die Wege recht lang sein können und die Kisten recht schwer sein können, empfiehlt das Verpflegungsteam euch, einen Bollerwagen oder ein Lastenfahrrad mitzunehmen. Habt ihr das nicht, braucht ihr ausreichend Helfer*innen oder müsst mehrmals laufen.

Was ist mit dem Proviant für den Hajk?

Die Lebensmittel für den Hajk erhaltet ihr höchstwahrscheinlich auch im Rahmen einer Lebensmittelausgabe. Details dazu stimmt das Verpflegungsteam noch mit dem Hajk-Team ab. Vermutlich erfahrt ihr dazu spätestens auf dem Lager alle Infos.

Was braucht eine gute Lagerküche?

Die Lagerküche für eure Kochgruppe sollte mindestens über zwei große Gaskocher verfügen. Was ihr sonst so mitbringen müsst, hat das Verpflegungsteam in einer Packliste zusammengestellt. Die Liste findet ihr hier zum Download:

Download

Brauchen Lagerköch*innen eine Hygieneschulung?

Ja. Die Lagerköch*innen können diese online machen.
Zur Schulung kommt ihr hier.